Avila nutzt innovative elektronische Schließanlagen von iLOQ

Seit einiger Zeit setzen wir elektronische Schließanlagen der Firma iLOQ in unseren Gebäuden ein - auch in unseren eigenen Büroräumlichkeiten.

Durch Reibung beim Einstecken des Schlüssels wird Energie erzeugt, um die Elektronik der Zylinders mit dem im Schlüssel verbauten Chip zu koppeln und bei vorhandener Berechtigung den Zylinder zu öffnen. Es werden keinerlei Verkabelung oder Batterien benötigt. Wir können die Schlüssel online programmieren und weisen so jedem Schlüsselbesitzer seine Berechtigungen individuell zu.

Die Vorteile von iLOQ liegen für uns klar auf der Hand: Im Falle eines Diebstahls oder Verlusts des Schlüssels können wir die Berechtigungen umgehend löschen und den Schlüssel aus dem System entfernen und neu vergeben. Dadurch können wir den Zutritt Unbefugter verhindern und müssen keinen Zylinder austauschen. Standardmäßig sind Schlüssel nicht in allen Haftpflichtversicherungen enthalten. Der Austausch einer Schließanlage bei Verlust der Schlüssel kann schnell in die Tausende gehen. Da die iLOQ-Zylinder bei Verlust nicht ausgetauscht werden müssen, entstehen für unsere Mieter auch keine hohen Kosten selbst bei fehlender Mitversicherung der Schlüssel in der Haftpflicht.

Die einfache Bedienung der Weboberfläche erleichtert unsere gesamte Schlüsselverwaltung. Laut eigenen Aussagen stellt iLOQ zudem sicher, dass die hohen Standards der Sicherheitsbranche erfüllt sind.

Ein weiterer Vorteil für unsere Mieter ist, sie benötigen nur noch einen Schlüssel, der sowohl für die Haupteingangstür als auch die eigene Wohnungstür verwendet wird. Das minimiert die Anzahl der Schlüssel am meist eh schon vollen Schlüsselbund.

Wir rüsten nach und nach alle unsere Gebäude auf iLOQ um.

vorheriger Beitrag


Gleich zwei freudige Ereignisse dürfen wir heute feiern. Mit viel Erfahrung in der Verwaltung von Immobilien ausgestattet, unterstützt Bettina…
mehr lesen

Eine private Haftpflichversicherung sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Dennoch verzichten knapp 15% der deutschen Haushalte auf…
mehr lesen